MJB

Fotokunst

10.01. – Mighty Murray

10.01. – Mighty Murray

Heute Nacht hat es offenbar durchgeregnet. Macht nichts, denn es war sehr lauschig in unserem Van – wenn man mal von der Kälte absieht… bei 15°C fühlt sich der Regen echt kalt an! 😉 Aber der Geruch nach Eukalyptus entschädigt, denn wir parken direkt unter großen Exemplaren und die Blätter riechen himmlisch…

Kurz nach dem Start passiert es wieder: Auf einer engen, gewundenen Straße bergauf muckt die Karre wieder rum und zieht nicht mehr richtig. Wir tuckern mit knapp 20 Sachen durch die Gegend. Das ist gar nicht witzig, denn so sind wir quasi eine nunja, mobile Straßensperre. Bei der ersten Gelegenheit fahren wir raus und reseten die Motorelektronik. Aber auch das bringt nicht wirklich viel. So ein Scheiß! Und dann plötzlich regiert der Wagen wieder auf‘s Gaspedal und zuckelt los. Weis der Kuckuck, was das nun war…. Dreck im Diesel, oder ein Knick in der Treibstoffleitung…?! Was auch immer, es bleibt ein mulmiges Gefühl. Aber was soll‘s, es geht ja weiter. Kilometer um Kilometer fressen wir im strömenden Regen.

Nachdem wir die Berge hinter uns gelassen haben, bestimmt Landwirtschaft die Szenerie – ausgedehnte Felder wechseln sich mit noch größeren Rinderweiden ab. Selten mal ein Ort, der dann meist aus nur aus einer Milchfabrik oder Mühle besteht. Nach einem fast unverständlichen Zick Zack-Kurs, über den uns das Tom Tom offenbar auf der Suche nach dem kürzesten Weg leitet, biegen wir endlich in Echuca ein. Die Innenstadt wirkt wie aus einem Wild Western-Film – etwas abgeranzt, aber irgendwie witzig. Wir buchen uns auf dem nähesten Campingplatz ein, damit wir uns das in aller Ruhe zu Fuß ansehen können.

Nachdem der Regen etwas nachgelassen hat, marschieren wir los. Direkt um die Ecke liegt der historische Quai, von dem aus die Schaufelraddampfer abfahren. Geil, das machen wir morgen! Gleich daneben ist eine alte Straße nahezu originalgetreu geblieben – wie so eine Art Open-Air-Museum. Man kommt sich vor wie auf einer Zeitreise zurück um 150 Jahre. Witzig! Nur heute Abend ist hier nicht mehr viel los. Kommen wir halt morgen wieder. Es fängt eh gerade wieder an zu regnen… und es ist für unseren Geschmack regelrecht kalt… Brrr… zum Glück haben wir ne Heizung im Van… 😉