MJB

Fotokunst

19.01. – The final Day

19.01. – The final Day

Heute Morgen nehmen wir den ersten Hop-On-Hop-Off-Bus, der in St. Kilda hält – um 10:25 Uhr. Und, kaum zu glauben, er ist pünktlich! Die Straßen sind um diese Zeit wie ausgekehrt, was ein Unterschied zum Wochenende!

Die Strecke bis in die Innenstadt kennen wir ja schon von gestern, aber bei Sonne sieht‘s einfach nochmal schöner aus. Spannend wird‘s dann ab Federation Square, weil wir dort in die City-Tour umsteigen, was wir ja gestern leider nicht mehr geschafft haben. Zwei Stunden geht die Tour und gibt einen tollen Einblick in die Stadt. Melbourne ist schon ziemlich cool! Natürlich tut die Sonne ihr Übriges dazu, aber man muß schon sagen, dass das ein sehr lebens- und liebenswertes Fleckchen Erde ist. Wobei uns das Wetter weiter im Norden schon besser gefallen hat. Nur heute gibt es rein gar nichts zu meckern. Der alte Spruch der Einheimischen stimmt halt: „If you don‘t like the wheather, wait!“ – haben wir gemacht und heute ist‘s toll!

Nach der Tour schlackern wir erst mal zurück nach China-Town, denn der Hunger ruft. In einer authentischen China-Pinte – man könnte echt glauben, man ist in Shanghai, Peking oder sonstwo im Reich der Mitte – lassen wir uns Dim Sums, Dumplings und Chicken Szechuan schmecken. Sehr lecker! Danach drehen wir eine Runde durch das Chinesenviertel und laufen zum Abschluß nochmal zum Wharf, wo wir bei zwei, drei Bierchen etwas wehmütig das Erlebte Revue passieren lassen.

Anschließend düsen wir mit der Straßenbahn nach St. Kilda zurück, denn die Pflicht ruft. Jetzt heisst es Sachen packen. So ein Mist – das fühlt sich dann ja auch wirklich an wie das Ende vom Urlaub! Noch rasch ein Taxi für morgen früh bestellt. 5:30 Uhr ist ja nun wirklich nicht unsere Zeit, aber manchmal hat man halt keine Wahl. Ohje, damit hat der tolle Trip nun fast ein Ende. Morgen fliegen wir erst mal nach Hong Kong und dann geht‘s nach 9 Stunden weiter nach Frankfurt…

Aber eins ist schon jetzt klar, beschließen wir bei einem Tropfen Rotwein, der bezeichnenderweise „Bleeding Heart“ heisst, hier müssen wir noch mal her. Australien rocks!